Neuigkeiten

28.06.2022, 12:50 Uhr
CDU will Förderschule L erhalten
Oesterhelweg hatte Schulpolitiker Fühner eingeladen

Vor der Schule am Teichgarten: Carmen Grüne, Peter Emmerich, Sarah Grabenhorst-Quidde, Frank Oesterhelweg, Bernd Retzki, Henning Plumeyer, Holger Bormann, Wolfgang Horn und Christian Fühner.
Wolfenbüttel - Zu einem Besuch mit dem schulpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Christian Fühner und Kreistagskollegen war Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg in der Förderschule L, der Schule am Teichgarten in Wolfenbüttel. Begleitet wurden sie von den hiesigen Landtagsbewerbern Sarah Grabenhorst-Quidde und Holger Bormann. Nach einem Rundgang und regem Informationsaustausch mit Rektorin Carmen Grüne und Konrektor Wolfgang Horn sowie Kreisdezernent Bernd Retzki betonte Oesterhelweg: „Klare Ansage: Wir sind auch in Zukunft für den Erhalt unserer Förderschulen als wichtiges Bildungsangebot, zumindest für eine gleichwertige Fortentwicklung oder Alternative. Das gilt für mich als ausscheidenden Landtagsabgeordneten ebenso wie für unsere Kandidaten Sarah Grabenhorst-Quidde und Holger Bormann. Kinder passen nun einmal nicht in Schubladen ….. und auch nicht in das ideologische Korsett bestimmter Leute im sozialdemokratischen Lager. Ich freue mich, dass auch die niedersächsische Union bei ihrer klaren Position dazu bleibt - alle haben bei der Landtagswahl am 9. Oktober somit die Möglichkeit, diese wichtige Weichenstellung persönlich und direkt zu beeinflussen.“