Neuigkeiten

20.05.2020, 13:00 Uhr
Ihre Bewerber für den Bundestagswahlkreis 49: Salzgitter-Wolfenbüttel

Schritt für Schritt kommt etwas Normalität in unseren Alltag zurück. Die Corona-Krise hat uns über Monate in Atem gehalten und fast alle Lebensbereiche beeinflusst. Wir hoffen, dass Sie gesund und wohlbehalten durch diese Zeit gekommen sind!

Auch die politische Arbeit wurde natürlich gehörig durcheinander gebracht. Sie erinnern sich bestimmt an die Vorstellung unser fünf Bundestagskandidaten, den mitgeteilten Zeitplan bis zur Nominierungsveranstaltung, die schriftlichen Präsentationen unserer Bewerber oder auch an die bereits begonnenen Vorstellungsveranstaltungen. 

Im Rahmen einer Telefonkonferenz der Kreisvorsitzenden mit den Bewerbern sowie auch zahlreicher Abstimmungsgespräche der Vorstände haben wir uns nun auf folgendes Vorgehen geeinigt:

Wir senden Ihnen heute die Links zu fünf Vorstellungsfilmen unserer Kandidaten, die jeder in eigener Verantwortung und nach eigenen Vorstellungen erstellt hat. So können Sie sich persönlich ein Bild von den Herren machen, die Ihr Bundestagskandidat im gemeinsamen Wahlkreis Salzgitter/Wolfenbüttel/Goslar werden wollen:

Im Juli werden Sie noch einmal schriftliche Informationen der Kandidaten erhalten, ebenso einen aktualisierten Zeitplan.

Dann bieten unsere Kandidaten an, telefonisch mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Sie teilen ihre telefonische Erreichbarkeit mit, um so Ihnen Rede und Antwort zu stehen zu können.

Im September, nach der Sommerpause, werden drei Vorstellungsrunden angeboten, zu denen Sie noch eingeladen werden: Diese finden - selbstverständlich unter Vorbehalt in Bezug auf die Lage - um jeweils 19 Uhr, am 8. September im Kreisverband Wolfenbüttel, am 9. September im Kreisverband Salzgitter und am 14. September im Kreisverband Goslar, statt.

Die Nominierung unseres Bundestagskandidaten soll dann am Donnerstag, dem 8. Oktober um 19 Uhr stattfinden ... auch hier werden Sie fristgerecht eine schriftliche Einladung erhalten. Bitte merken Sie diesen Termin vor!

Ob es noch zu Änderungen im Aufstellungsverfahren kommen und bspw. auch eine Briefwahl möglich sein wird, das ist zur Zeit überhaupt noch nicht absehbar. Auch wenn wir das nicht wissen und nur wenig beeinflussen können, so müssen wir doch das weitere Vorgehen in unserem Verantwortungsbereich (nach den aktuell gültigen Regeln) planen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Wir hoffen und wünschen, dass dieser neue Zeitplan nun eingehalten werden kann.

Mit herzlichen Grüßen

Frank Oesterhelweg MdL