Neuigkeiten

04.12.2019, 09:00 Uhr
Oesterhelweg: Unsere Feuerwehren verdienen unsere Unterstützung
CDU in Niedersachsen beschließt umfangreiches Papier
Der Landesvorstand der CDU in Niedersachsen hat am Freitag einen umfangreichen Maßnahmenkatalog mit dem Titel „Brandschutz in Niedersachsen zukunftsfest organisieren“ beschlossen.

"Dieser Maßnahmenkatalog", so der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg als Vorsitzender der CDU im Braunschweiger Land, "wird uns in der Landtagsfraktion bei den weiteren Beratungen zu diesem Themenkomplex wichtige Ideen und Argumente liefern, um die beinahe 125.000 ehrenamtlichen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, die knapp 2.500 hauptberuflichen Kräfte sowie Werks- und Betriebsfeuerwehren nach Kräften bei ihren wichtigen Aufgaben zu unterstützen. Zusätzlich erhoffe ich mir dazu Anregungen und Kritik aus den Reihen unserer Feuerwehren."

„Verwaltungsaufwand, Rechtsschutz z. B. nach Beleidigungen oder Verletzungen im Einsatz, demografischer Wandel und fehlender Nachwuchs, Technisierung und Digitalisierung, vermehrte Naturkatastrophen durch den Klimawandel, Bewältigung neuer Bedrohungs- und Schadenslagen - diese Herausforderungen müssen unsere Feuerwehren für uns bewältigen", so Oesterhelweg, der die Brandmeister der Wehren im Landkreis Wolfenbüttel auch schriftlich über das Papier informieren und Meinungen dazu einholen wird. 

Oesterhelweg hat sich in den vergangenen zwei Jahren intensiv mit der Frage des Einsatzes von Drohnen in den Feuerwehren beschäftigt und auch dieses Thema "im Papier untergebracht".

Bernd Althusmann sagte als Vorsitzender der CDU in Niedersachsen zu:

"Die CDU in Niedersachsen will die Nachwuchsgewinnung und Öffentlichkeitsarbeit konsequent verbessern und ausbauen, Aus- und Fortbildung der Einsatzkräfte an die aktuellen Entwicklungen anpassen und die NBAK als Eckpfeiler der Aus- und Fortbildung ausbauen." 

„Unser Dank und Respekt gilt unseren Feuerwehrfrauen und -männern", die bereit sind, für ihre Mitmenschen ihre Freizeit einzubringen und ihre Gesundheit zu riskieren", betonte Frank Oesterhelweg, der abschließend einen Feuerwehr-Werbespruch zitierte: : "Stell' Dir vor Du drückst (den Sirenenknopf), und alle drücken sich!"